4 gute Gründe für einen Winterurlaub in Zakopane

11. Januar 2017

von Anna

Kommentare

Wenn es in Deutschland Herbst wird, dann steht die Planung des Winterurlaubs an. Die meisten denken an Österreich oder die Schweiz, aber warum denn nicht mal in die Slowakei oder nach Zakopane in Polen reisen? Darum soll es heute gehen.

Zakopane Winterurlaub - traumhafter Ausblick

Ein Winterurlaub in Zakopane

Typische Reiseorte für einen Winter- bzw. Skiurlaub bei uns Deutschen sind ja Süddeutschland, Österreich, Schweiz und vielleicht noch Italien oder Frankreich. Warum aber nicht Polen? Als ich mein Auslandssemester in Gdansk gemacht habe, sind wir mit einigen Leuten, mit der Bahn quer durch das Land, nach Zakopane zum Skispringen gefahren. Und weil mich dieser wunderschöne Ort so begeistert hat, gebe ich dir nun 4 gute Gründe deinen Winterurlaub in Zakopane zu verbringen.

1. Zakopane ist Polens Winterort Nummer 1

Sowie Sopot den polnischen Leuten ihr inländischer Lieblingsort für einen Sommerurlaub ist, so ist Zakopane der inländische Lieblingsort für einen Winterurlaub. In Sopot habe ich gewohnt, Zakopane besucht und ich verstehe es wirklich gut.

Die kleine Stadt Zakpopane ist ein schöner Ort, wo man nicht nur Skifahren kann, nein, es lohnt sich auch für Leute, die einfach nur in den Schnee wollen. Nach einem Schneespaziergang kannst du dich in den netten Lokalen an der Krupówki Straße gemütlich aufwärmen und einige leckere, typisch polnische Gerichte bestellen. Natürlich gibt es auch internationale Küche. Aber ich empfehle nach einem Spaziergang in der Kälte eine herzhafte Zurek-Suppe. 🙂

Auch bummeln kann man wunderbar im Ort, kleine handgefertigte Mitbringsel findet man auf der Krupówki allemal. Es gibt außerdem sehr viele Berge zu besteigen, einen Naturpark zu erkunden oder du fährst einfach gemütlich mit einem Pferdeschlitten. Es findet sich immer etwas zu tun, auch für Nicht-Skifahrer.

2. Zakopane ist im Vergleich mit anderen Winterorten günstiger

Polen hat nicht den Euro als Währung, wie die meisten ja wissen, sondern Zloty (PLN). Um den Wert in Euro zu ermitteln, musst du einfach nur durch 4 teilen. Hotel, Ski Equipment und Anreise sind deshalb relativ günstig. Eine Ski Ausrüstung mit Skiern, Schuhen und Stöcken gibt es pro Tag ab 25 PLN, also für ca. 6 Euro. Aufwärts geht es ca. bis 60 PLN (15 Euro). Es kommt einfach ganz auf den Typ der Ausrüstung, dem Geschäft und wie lange du die Sachen ausleist, an. Aber wie auch immer, der Preis ist unschlagbar!

Wohnen kannst du als junger Mensch, der mit Freunden in den Winterurlaub fährt, auch relativ günstig. Wir sind mit einigen ERASMUS Leuten in einem Hostel, einem großen Haus aus Holz, gewesen. Dort gab es größere Schlafsäale, aber natürlich auch Zimmer für weniger Leute. Alles war sauber, das Frühstück schmeckte, aber es waren zu wenig Duschen da. Das hat uns aber gar nichts ausgemacht, schließlich kann man sich ja absprechen. Die Aufenthaltsräume waren gemütlich, es war überall warm, selber kochen konnte man in diesem netten kleinen Hostel auch und die Angestellten haben Englisch gesprochen. Es hat für ein verlängertes Wochenende vollkommen ausgereicht.

Zakopane Winterurlaub - Hostel Stara Polana

Stara Polana

Zakopane ist nur einige Stunden von Krakau entfernt, das heißt man kann mit einem Billigflug aus Deutschland hinüber fliegen, sich vorher ein Shuttle bestellen für 370 PLN bei 1-7 Personen (92,5 Euro) und sich dann bequem nach Zakopane fahren lassen. Bedenke hier, dass du den Preis ja durch die Anzahl deiner Mitfahrer teilst. Die Ski Ausrüstung brauchst du mit deinen Freunden dabei gar nicht mitzuschleppen, denn die erhaltet ihr ja günstig vor Ort.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit in einem Luxushotel zu wohnen oder Hütten, Zimmer und Apartments zu mieten. Zakopane bietet da wirklich alles an.

3. In Zakopane sind internatioanle Wintersportwettkämpfe

Zakopane Winterurlaub - Skisprungschanze

Auf zum Skispringen

Erst einmal muss ich sagen, ich bin ein riesiger Fan vom Skispringen. Ich schaue mir eigentlich jeden Wettkampf an und da das deutsche Team seit einigen Jahren wieder erfolgreich ist, macht es noch viel mehr Spaß. Vor Zakopane war ich leider noch nie live dabei.

Dieses Städtchen ist Austragungsort von so manchen Wettkämpfen der Winterdisziplinen. Im zweiten Januar-Wochenende gibt es immer ein Einzelspringen und ein Teamspringen in Zakopane. Wir hatten Karten für den Einzelwettkamp am Sonntag. Leider hatten sich die Deutschen 2013 in Zakopane nicht so gut angestellt, aber wir hatten trotzdem sehr viel Spaß. Die Stimmung bei den Fans ist immer herrlich, alle verstehen sich, es gibt keine Anfeindungen und man hat super viel Spaß. Natürlich ist es total ermüdend sechs Stunden in der Kälte zu stehen (zumal in Zakopane meistens Flutlichtspringen ist), aber die Animateure sorgen dafür, dass du niemals still stehst. Du tanzt und hüpfst die ganze Zeit. In der Pause lernten wir sogar eine Choreographie. Die Stimmung war schlichtweg genial und dank der Bewegung war es auch nicht zu kalt!

4. Du kannst 2000er Gipfel erklimmen

Zu einem Winterurlaub gehört die Fahrt mit einer Seilbahn auf einen Berg einfach dazu. Hier bietet sich eine Fahrt zum Kasprowy Wierch an. Los geht es in Kuznice, dorthin fahren Shuttles oder Busse, auch weil man auf dem Berg Ski fahren kann. Wir sind gelaufen, es war ein ganzes Stück, aber in einer Gruppe merkst du das nicht so sehr.

Zakopane - Kasprowy Wierch

Fast 2000m ist der Kasprowy Wierch hoch

Mit der Seilbahn wirst du dann bis fast zum Gipfel gefahren. Dort ist eine große Hütte für Ski Fahrer, die sich aufwärmen oder stärken müssen. Die Preise sind natürlich wesentlich teurer als unten im Ort, aber das ist ja logisch. Leider waren wir an einem Tag dort oben, als es sehr nebelig war. Normalerweise kann man wunderschöne Fotos vom Tal machen, leider war uns dies nicht möglich. zumindest nicht ganz oben auf dem Gipfel.

Die Luft auf dem Berg war ganz schön dünn und es war natürlich auch sehr kalt, sodass unsere Haare quasi einfrierten und die Kameras beim Mittagessen regelrecht auftauten. Ich war trotzdem froh dort oben gewesen zu sein, auf einer Höhe von 1988m, sodass ich mich erst einmal mit einem Schneeengel verewigt habe. Ich muss dazu sagen, dass ich Höhenangst habe und die Seilbahnfahrt mir sehr weiche Knie bescheert hat, aber ich habe meine Angst wiedereinmal überwunden, ein tolles Gefühl!

Ich hoffe, ich konnte dich überzeugen deinen Winterurlaub doch vielleicht in Polen zu verbringen und dabei sehr warm, zuvorkommend und freundlich begrüßt zu werden. Die Polen sind die besten Gastgeber!

Warst du vielleicht schon einmal in Zakopane? Dann füge gerne in einem Kommentar noch ein paar Tipps für uns alle hinzu. 🙂

Weitere Beiträge

Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk)

Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk)

Danzig (eigentlich Gdansk) ist eine alte Handelsstadt und gehörte früher zur Hanse. Das kannst du schon an vielen Bauten rund um die Langgasse und das Krantor erkennen. Bis 1920 war der Großteil der Bevölkerung deutschsprachig. Deswegen kennen in Deutschland die...

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Der tief dunkle Pazifik begleitet unseren Weg. Wilde, schroffe Küstenstrecken wechseln sich mit unberührten, ja fast sanften Stränden ab. Wir haben das Gefühl, dass der Ozean niemals endet, als wir den Highway 1 von San Franciso Richtung Monterrey befahren. In den...

12Kommentare

12 Kommentare

  1. Miriam

    Liebe Anna,
    eigentlich wollte ich gerade zu Deinem Indien Artikel über die Hochzeit zurück und stolpere ich über Zakopane! Da würd ich auch gerne Mal hin, allerdings eher im Frühjahr bis Sommer ( bin nämlich nicht so ein Wintersport- Mensch).
    Überhaupt wollen wir Polen etwas näher unter die Lupe nehmen, denn alleine Krakau und Wieliczka haben mich schon sehr beeindruckt.
    Danke für den schönen Artikel denn so bekomm ich noch Mal den Antrieb dieses Jahr Polen wieder zu besuchen.
    Lg Miriam

    Antworten
    • Anna

      Hallo Miriam,
      schö, dass du vorbeischaust. 🙂
      Polen ist ein Traum! Zakopane stelle ich mir auch im Sommer sehr schön vor. Krakau habe ich auch geliebt. Wenn du eh im Sommer fährst, dann doch bitte auch an die Küste zur Trojmiasto (Dreistadt Gdansk, Sopot, Gdynia). Darüber habe ich übrigens auch schon geschrieben, findest du unter den englischen Posts oder einfach „Gdansk“ suchen. 😉
      Liebste Grüße
      Anna

      Antworten
  2. Erich

    zum ersten mal in Zakopane und ich bin verliebt,ein Traum.Überall freundliche Menschen,Läden bunt,Küche fantastisch die Ausblicke jede Sünde wert und das Ganze einfach Billig.Hotel ca.20 Euro,Essen ca.20 Euro pro Kopf,inklusive Bier….ich komme wieder.

    Antworten
    • Anna

      Hallo Erich,

      das ist genau das, was ich meine! 🙂 Die Möglichkeit so viel und so deftig zu schlemmen ohne dass es viel kostet und dann dieser Ausblick – das ist einfach Zakopane! Schön, dass du deine Eindrücke mit mir teilst!

      Beste Grüße – Do Widzenia
      Anna

      Antworten
  3. Ania

    Hallo ihr Lieben, seit 2012 bereise ich nun schon Polen, und es gibt immer wieder neues zu entdecken. Jedoch ist Zakopane und Umgebung für mich der Ort wo es mich immer wieder hinzieht! Einfach herrlich; die Hohe Tatra, die vielen Bergseen (z.B. Morskie Oko), die Natur und nette Menschen……..Fahren nun im August wieder in die Nähe, d.h. eigentlich sind wir dann auf der slowakischen Seite und wollen von da aus den Rysy (Polens höchster Berg) besteigen. Freut mich sehr auch von anderen zu hören, dass ihnen der Osten (z.B. Zakopane) gefällt, Osteuropa als Reiseziel finde ich total spannend ! Mein nächstes Ziel steht (nach August) auch schon fest: Im Land des Graf Dracula…..
    Euch allen noch viel Spaß beim reisen und erkunden fremder Länder!
    LG, Ania

    Antworten
    • Anna

      Liebe Ania,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich liebe Polen, es ist einfach wunderbar dort und die Menschen sind so gastfreundlich. Übrigens sind die Rumänen das auch. Ich wünsche dir viel Spaß in Rumänien, dort war ich auch schon eimmal, genauer gesagt in Sibiu (Hermannstadt). Geht es für dich auch dorthin?

      viele liebe Grüße
      Anna

      Antworten
  4. Anna Wüstner

    Tolle Fotos! Meine Schwester hat ihren ersten Winterurlaub hinter sich und war auch sehr begeistert. Sie erzählte nur positives und hat es mir weiterempfohlen. Ich denke bei einer Reise ist es wichtig, die richtige Unterkunft zu finden. Vielen dank für deinen Blog!

    Antworten
    • Anna

      Hey Namensvetterin 😉

      Ich freue mich, dass du und deine Schwester so prositiv gegenüber Zakopane seid. Die Gegend ist einfach unheimlich schön. Es gibt Sommer, wie Winter tolle Unternehmungsmöglichkeiten in der Natur und der Ort ist nicht so stark überlaufen, wenn man mal vom Weltcup Skispringen absieht. Ist übrigens dann eine ganz, ganz tolle Stimmung in der Stadt.
      Erzähle gerne weiter wie toll Zakopane ist. 😉
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  5. Martin Schulze

    danke für den tollen bericht. du hast mich überzeugt.

    Antworten
    • Anna

      Hallo Martin!
      Juhu, ich freue mich sehr, dass ich dich überzeugen konnte. Du wirst deinen Winterurlaub maximal genießen, da bin ich mir sicher! 🙂

      Beste Grüße
      Anna

      Antworten
  6. Maike

    Wir haben unsere Flitterwochen in Zakopane gemacht, es ist einfach nur TRAUMHAFT dort! Mein man ist vor 6 Jahren von Polen (Gdynia) nach Deutschland ausgewandert, hatte also einen guten Tourguide dabei 🙂
    Wir werden im Winter wieder hinfahren, ich freue mich schon SO sehr 🙂
    Sehr schön geschrieben!! Lg Maike

    Antworten
    • Anna

      Hallo Maike,

      das müssen tolle Flitterwochen gewesen sein! 🙂 Wart ihr im Winter oder im Sommer dort? Ich kann ja nur für den Winter sprechen, aber ich fand es auch einfach wunderschön!
      Gdynia? Da haben wir etwas gemeinsames, ich habe ein halbes Jahr in Sopot studiert und bin deshalb so viel in Polen herumgekommen. Sag deinem Mann dzien dobry von mir.
      Herzliche Grüße
      Anna

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Warum dein nächster Winterurlaub in die Slowakei gehen sollte - Anna | Immer unterwegs - […] in Österreich, der Schweiz oder in Italien. Aber ich sage dir, auch die Gebiete in Tschechien, Polen (wie ich…
  2. Wandern Hohe Tatra: Panikattacke am Rysy - 1 THING TO DO - […] Reisebericht aus der Hohen Tatra beginnt in Zakopane. Die Kleinstadt mit weniger als 30.000 Einwohnern ist vor allem unter Wintersportfans…
  3. Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk) - Anna | Immer unterwegs - […] verkehren sowohl Nahverkehrszüge als auch Fernverkehrszüge, wie zum Beispiel solche bis nach Zakopane im äußersten Süden von […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter