Gastbeitrag: Winterurlaub für Wintersportmuffel

9. März 2017

von Anna

Kommentare

Winterurlaub in Österreich – ähh, nee. Wenn man in München wohnt, kann der Winter schon hart sein. Zumindest dann, wenn man kein Freund von Winterurlaub ist. Skifahren ist mir einfach zu gefährlich. Snowboarden? Wem will ich etwas vormachen? Während sich die Hälfte der Stadt über Loipen und Pisten unterhält, verstehe ich die meiste Zeit nur Bahnhof. Skating? Keine Ahnung was das ist. Eisstockschießen? Ist das so etwas wie Curling? Nein. Ok, ich bin raus. Ich bin halt ein Ruhrpott-Mädel, dass die Berge bis vor ein paar Jahren noch nie gesehen hatte. Mittlerweile habe ich mich an das Wandern im Sommer so richtig gewöhnt. Fast schon untertrieben, denn ich bin ein wahrer Wander-Fan geworden. Nur im Winter habe ich die Berge bisher gemieden. Vor ein paar Wochen habe ich mich dann doch ins Winterwonderland gewagt – und zwar ins wunderschöne Zillertal in Österreich.

Winterurlaub in Österreich - Haflinger für den Schlitten

Winterurlaub in Österreich – Ach du schönes Zillertal

Die Region um Mayrhofen ist ein beliebtes Skigebiet mit über 500 Pistenkilometern. Aber auch jenseits von Loipen und Skiliften kann man hier auf seine Kosten kommen und trotzdem einen Winterurlaub in Österreich genießen. Direkt neben unserem Hotel (ja, ich hatte eine Reisebgleitung) warteten 20 niedliche Haflinger darauf vor einen Schlitten gespannt zu werden. Überall in der Region kann man warm eingepackt bei einer Schlittenfahrt die herrliche Schneelandschaft genießen. Außerdem gibt es auch im Winter zahlreiche Wanderwege, die durch die zauberhafte weiße Landschaft führen. Informiere dich aber lieber im Hotel, welche Wege auch bei hohem Schneefall noch begehbar sind. Denn wer sich nicht auskennt, kann sich auf stark verschneiten Wanderpfaden auch schon einmal verlaufen! Ein paar Wandertipps findest du hier.

Wer es ganz rasant mag, aber auch keine Lust auf Skifahren hat, der besteigt einfach den Rodel und saust 7 Kilometer den Berg hinunter. Die Rodelbahn am Gerlosstein ist eine der längsten Rodelbahnen Österreichs und mit etwa 8 € ist der Spaß viel günstiger als ein Skipass. Aber Vorsicht, die Abfahrt ist nicht ohne. Bei unserem Besuch wird hier mehr als eine Person mit dem Krankenwagen abgeholt. Die Rodelbahn ist auch nachts geöffnet und wird bis 1 Uhr beleuchtet. Wenn du auf dem Weg Hunger bekommst, kannst du auf der Abfahrt eine Pause in einem der Wirtshäuser einlegen und dich mit deftigen österreichischen Klassikern versorgen. Wer weiter rodelt, sollte aufpassen, dass ihm keine Schnapsleichen vor den Rodel springen, denn hier fließen so einige Liköre. 🙂

Und wenn dir das jetzt einfach zu kalt ist – immerhin hatten wir bei unserem Kurztrip mit -19 Grad zu kämpfen – kannst du dich einfach mit den kulinarischen Genüssen der Region zufriedengeben. In Mayrhofen gönnen wir uns bei Kostner einen frischen Apfelstrudel mit einer großen Portion Vanillesauce. Das wärmt von innen. Allerdings nicht so gut wie die Schnäpse, die überall in der Region produziert werden. In den meisten Hofläden kann man sie direkt verkosten. Beispielsweise in der Schaubrennerei des Stiegenhaushofes.

Unseren Abend lassen wir dann noch im Dampfbad ausklingen. Fast jedes Hotel der Region hat ein kleines Spa oder eine Sauna zu bieten. Traumhaft, wenn man die kalten Knochen wieder aufwärmen will. Hier treffen wir dann auch wieder auf die Wintersportler, die nach und nach von den Pisten zurückkehren. Einige allerdings mit Gibsarm oder Krücken. Zum Glück ist Winterurlaub auch ohne Wintersport schön. 😉

Winterurlaub in Österreich - Apfelstrudel

Bei Janina darf der kulinarische Genuss auf Reisen nicht fehlen!

Winterurlaub in Österreich – Anfahrt aus Deutschland

Von München aus sind es etwa 2 Stunden Autofahrt bis nach Mayrhofen. Wenn du die Strecke über den Achenwaldpass wählst, fährst du etwa 15 Minuten länger, aber entgehst der Staugefahr und sparst dir außerdem die Vignette. Wer mit der Bahn fährt, muss sich darüber natürlich keine Gedanken machen. Ab München Hbf fährst du etwa 2,5 Stunden bis nach Mayrhofen. In der ganzen Region erreichst du die meisten Ziele, Pisten und Rodelbahnen mit dem öffentlichen Nahverkehr. Verbinde deine Reise zum Winterurlaub in Österreich also mit einem Stopp in München – so kannst du neben ein bisschen Schnee und Natur auch noch eine Stadt erleben. Wenn du aus dem Norden kommst, musst du den langen Weg nicht einem Stück fahren. Ist doch auch ganz schön!


Dies ist ein Gastbeitrag der lieben Janina, von der du auf diesem Blog schon einmal gelesen hast: ISRAEL IN 5 TAGEN – EIN ROAD TRIP. Sie machte von ihrem zu Hause in München aus einen Kurztrip nach Österreich und wie du ja schon gelesen hast, wagte sie sich nun auch im Winter einmal in die Berge. 🙂 Janina schreibt auf ihrem Blog Jäger und Sammler – Food and Travel Berlin | München über ihre kulinarischen Reisen und unternimmt, wie ich auch, oftmals Städtereisen, um ein bisschen aus dem Alltagstrott raus zu kommen. Ich danke dir noch einmal Janina, für die großartigen Fotos und die vielen Tipps zu deiner Kurzreise!

Weitere Beiträge

Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk)

Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk)

Danzig (eigentlich Gdansk) ist eine alte Handelsstadt und gehörte früher zur Hanse. Das kannst du schon an vielen Bauten rund um die Langgasse und das Krantor erkennen. Bis 1920 war der Großteil der Bevölkerung deutschsprachig. Deswegen kennen in Deutschland die...

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Der tief dunkle Pazifik begleitet unseren Weg. Wilde, schroffe Küstenstrecken wechseln sich mit unberührten, ja fast sanften Stränden ab. Wir haben das Gefühl, dass der Ozean niemals endet, als wir den Highway 1 von San Franciso Richtung Monterrey befahren. In den...

2Kommentare

2 Kommentare

  1. Hannoverview

    Super Artikel Anna, vielen Dank für die Tipps!

    Antworten
    • Anna

      Das Kompliment gebe ich dann mal an die liebe Janina weiter, die den Artikel als Gastbeitrag geschrieben hat! 🙂

      Beste Grüße
      Anna

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter