Fünf Minuten Warnemünde

28. April 2015

von Anna

Kommentare

Vor kurzem bin ich für eine Weiterbildung in Rostock gewesen. Diese ging über das ganze Wochenende, sodass nur abends Zeit war die Gegend ein wenig zu erkunden. Ich bekam den Tipp zum Strand zu fahren, nach Warnemünde und das habe ich dann auch gemacht. Ist ja nicht weit weg vom Citycenter. Wer mir auf Instagram folgt, dürfte auch schon eins der Fotos gesehen haben. 🙂

Hafen von Warnemünde

Der Hafen in Warnemünde direkt bei der Promenade

Man kann direkt am Strand bzw. am Alten Strom parken. An den Ufern reihen sich Restaurants und Boutiquen auf beiden Seiten. An Andenkenshops und Fischbuden kann man ebenfalls vorbeispazieren oder auch einmal stoppen und verweilen. Es war kühl an dem Wochenende, aber die Plätze vor den Restaurants waren alle belegt. Die Menschen genossen einfach noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages.
Der Strand war gegen Abend recht leer. Weit aufs Meer konnte man schauen, der Sand war goldfarben und feine Wolken haben den Himmel überzogen. Sie leuchteten farbig, da die Sonne begann unterzugehen. Es war also eine ganz schön romantische Szene.

Ich mag die Strände an der Ostsee. Ich kann gar nicht genau erklären warum. Zumindestens der Sand ist feiner, die Strände länger und das Wasser ist immer da.

Strand in Warnemünde

Warnemünder Strand

Warnemünde ist ein sehr schönes Ziel für ein verlängertes Wochenende mit der ganzen Familie oder man bucht einfach mit dem/der PartnerIn in eins der Wellness Hotels ein. Warnemünde bietet für jeden etwas. Ich war nur kurz dort, aber das kann ich euch versichern!

Die wunderschönen Dünen der Ostsee, wie ich sie liebe!

Möchtet ihr mehr Infos zu Warnemünde? Dann schreibt es mir in die Kommentare. Im Juni werde ich noch einmal in Rostock sein und gerne noch einmal an den Strand fahren, um eure Fragen beantworten zu können.

Am Donnerstag werde ich mich erst einmal auf den Weg nach Graz machen, ein Bericht wird folgen. Ich freue mich schon sehr auf Österreich, denn bisher bin ich dort noch nicht gewesen. Ich werde mir auch noch einen Tag Wien gönnen. Über Instagram und Twitter werde ich euch gerne auf dem Laufenden halten.

Weitere Beiträge

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Der tief dunkle Pazifik begleitet unseren Weg. Wilde, schroffe Küstenstrecken wechseln sich mit unberührten, ja fast sanften Stränden ab. Wir haben das Gefühl, dass der Ozean niemals endet, als wir den Highway 1 von San Franciso Richtung Monterrey befahren. In den...

Meine Reisehighlights 2019 – Beitrag zur Blogparade

Meine Reisehighlights 2019 – Beitrag zur Blogparade

Ein Jahr lang gab es hier keine neuen Beiträge. Es mangelte nicht am Stoff, denn Themen und Geschichten für etliche Blogbeiträge habe ich genug auf Lager, aber aufgrund meines Jobs war irgendwie die Luft raus. Manchmal braucht es eine Blogpause, ich habe sie...

Los Angeles ohne Auto erkunden

Los Angeles ohne Auto erkunden

Viele, die Los Angeles als Touristen besucht haben, würden wahrscheinlich sagen, dass man ohne Auto in der Stadt nicht zurecht kommt. Auch viele Bewohner würden dies bestätigen. Aber mit Geduld und ein wenig Planung ist es definitiv möglich Los Angeles ohne Auto zu...

0Kommentare

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Annas Reiserückblick 2015 - Anna | Immer unterwegs - […] Das Seminar war einfach klasse und es gab sonniges Wetter, obgleich es noch recht kühl war. Nach fünf Minuten…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter