Annas Reiserückblick 2015

4. Januar 2016

von Anna

Kommentare

Und zack – da ist es schon wieder um. 2015 war ein tolles Jahr, mit wunderbaren Kurzreisen nach Deutschland und Europa. Das neue Jahr ist gestartet und es wird Zeit für einen Reiserückblick. Mit dem Rückblick auf mein persönliches Reisejahr 2015, denke mir: hey, das war ein geniales Jahr, du hast mit vielen Dingen einfach mega Glück gehabt und hast so viel Schönes erlebt, nun sei dankbar. Und das bin ich und wie! 🙂

Annas Reiserückblick 2015

Ich habe wunderbare Menschen getroffen in diesem Jahr. Diese Begegnungen waren sehr inspirierend, zum Teil für meine Arbeit als Blogger, zum Teil für meine Arbeit als Online Marketing Managerin. Dafür bin ich einfach wahnsinnig dankbar. Außerdem bin ich immer noch happy, dass es mit dem Umzug meines Blogs auf eine andere Domain und mit dem Corporate Design so gut geklappt hat. Anna immer unterwegs gäbe es nicht ohne meinen besten Freund Marcel!

Aber auch meine Reisen sind unvergesslich! Eigentlich lief nur ein Kurztrip schief bzw. der Trip fiel buchstäblich ins Wasser. Aber nun erzähle ich dir mal von vorne, was dieses Jahr alles so passiert ist. Damit ich dabei auch keine Kurzreise vergesse, nehme ich mal lieber meinen old school Kalender zur Hilfe.

Kalender 2015 als Rückblick

Der beste Weg noch einmal alle Kurzreisen Revue passieren zu lassen

Ein Reisejahr in Bildern

Januar – keine Kurzreise, kein Urlaub. Der Monat muss sehr trist für mich gewesen sein, ich kann mich auch kaum an ihn erinnern.

Februar – außer einer Stippvisite bei meinem alten Volleyballteam in Emden (Ostfriesland) und einem Besuch bei der Verwandtschaft an der Mosel war ich nicht auf Reisen.

März – endlich habe ich es nach Amsterdam geschafft und was ist passiert? Es hat die ganzen zwei Tage nur geregnet und es war eiskalt. So hat das mit der Amsterdam Erkundung keinen großen Spaß gemacht und meine Mädels und ich reisten vorzeitig ab. Nicht einmal das Anne Frank Museum haben wir besichtigt. Wir wussten nicht, dass man Tickets frühzeitig buchen sollte, um nicht Stunden in einer Schlange zu stehen. Das haben wir bei dem Regen natürlich auch nicht gemacht.

Amsterdam im Maerz 2015

Tristes Amsterdam…

April – wegen einer Weiterbildung musste ich für ein Wochenende nach Rostock. Das Seminar war einfach klasse und es gab sonniges Wetter, obgleich es noch recht kühl war. Nach fünf Minuten Warnemünde war ich vollkommen zufrieden mit diesem arbeitsreichen Wochenende. Die deutsche Ostsee hatte ich vorher nämlich noch nicht zu Gesicht bekommen.

Strand von Warnemuende

Warnemünder Strand

Mai – über den ersten Mai konnte ich dann endlich wieder mit dem Flugzeug verreisen. Diese Reisen sind für mich die aufregensten überhaupt! Ich besuchte meine beste Freundin in Graz und zusammen fuhren wir einen Tag nach Wien. Was du dort alles innerhalb von 24 sehen und unternehmen kannst verrate ich dir hier natürlich auch.

Ausblick vom Schlossberg Graz

Der Ausblick über Graz vom Schlossberg aus

Schloss Schoenbrunn

Das Sissi Schloss schlechthin!

Der Mai bot wegen seiner Feiertage noch Zeit für einen anderen Kurztrip und zwar ging es mit Freunden zum Weinfest von Traben-Trarbach und Wolf. Praktisch, wenn man gleichzeitig auch die Verwandtschaft besuchen kann. 🙂 Wein und Reisen – zwei Leidenschaften, die ich gerne verbinde. Auch deswegen tauchen sie hier in meinem Reiserückblick auf.

Mosel Tal

Meine zweite Heimat

Reiserückblick – ein Sommer in Zentraleuropa

Juni – auch in diesem Monat konnte ich wieder mit dem Flugzeug verreisen. Von Groningen aus flog ich mit meiner Freundin nach Gdansk. Nachdem mich meine Freundin während meines Auslandssemesters dort besucht hatte, haben wir immer gesagt, dass wir im Sommer noch einmal dorthin wollen. Diesen Plan haben wir also nun endlich in die Tat umgesetzt und die Dreistadt, bestehend aus Gdansk, Sopot und Gdynia, hat uns  auch als richtige Touris nicht enttäuscht. Wir fuhren außerdem zu den riesigen Dünen von Łeba. Du kennst sie aus Zweiohrküken, in der Szene wo Anna und Ludo wieder zusammenfinden. 🙂

Wizzair Flug nach Gdansk

Schuhe und Flugzeugfarbe sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Leba Duenen

Łebas Dünen sind einfach wunderschön!

Im Juni ging es dann ein zweites Mal nach Rostock. Dieses Mal nahm ich mir ein wenig Zeit um mir die Innenstadt anzuschauen. Ich muss sagen, die Innenstädte mit Kopfsteinpflaster machen einfach einen gemütlicheren Eindruck, als so manche „moderne“ Stadt mit sogenanntem künstlerischem Stadtbild! Die Mischung macht es doch oder? Rostock ist mit dem Warnemünder Strand einfach perfekt für einen Kurztrip im Frühling, Sommer oder Herbst. Von Shopping bis Strandbesuchen, Wellness und Schwimmen bietet die Stadt dir alles, was es braucht.

Rostock Innenstadt

Kleiner Städtetrip gefällig?

Juli – in diesem Monat bekam ich die Möglichkeit das Riverside Hotel zu testen. Ich verbrachte mit meiner Lieblingsreisebegleitung – meinem Freund – eine Nacht dort in Nordhorn,  in meiner Heimat und kam so richtig in Urlaubsstimmung. Demnächst gibt es über meine Heimatregion ein wenig mehr zu lesen. Oder kennst du die Grafschaft Bentheim bereits?

Riverside Hotel Nordhorn

Das Riverside Hotel lädt zu einem kleinen Wellnesstrip ein und die Wasserstadt Nordhorn zu einer Entdeckungstour.

August – hatten wir nicht Glück mit dem Wetter im August? Mein Amsterdam Kurztrip fiel dieses Mal nicht ins Wasser. Die Stadt begrüßte mich mit bestem Sonnenschein und warmen Wetter. Neben einer Grachtenfahrt, einem Spaziergang zum Reijksmuseum und einem netten Abend im Rotlichtviertel (auch wenn dort nachts Prostituierte im Fenster stehen, geht man dort einfach etwas in ganz normalen Bars trinken) hatte meine ortsansässige Freundin auch den ein oder anderen Tipp, den nur Locals geben können. Du solltest auf jeden Fall Amsterdam Roest im Osten der Stadt besuchen! Bald dazu mehr.

Amsterdam Grachten

Im August machten die Grachten einen viel schöneren Eindruck!

Amsterdam Roest

Amsterdam Roest – ein Platz zum relaxen, schlemmen und kreativ sein.

Ein Wochenende nach Amsterdam verbrachte ich ein Wochenende in Dortmund, denn ich hatte meinem Freund ein Dortmund Wochenende, natürlich inklusive Heimspiel seines und meines Lieblingsvereins, geschenkt. Warum so ein Trip auch etwas für Mädels ist, liest du in meiner Kolumne bei den Ems Vechte News.

Dortmund Stadion

Glaubt mir Mädels, Fußball macht Spaß!

Reiserückblick – Kurztrips im Herbst

September – der Monat der Tagestrips. Am 05.09.15 war das NDR2 Papenburg Festival, bei dem ich natürlich auch dabei war. Schließlich konnte man Cro, Mark Forster, Johannes Oerding, Rea Garvey und die Fantastischen Vier live sehen und das alles an einem Tag. Das Festival hat angeblich jedes Jahr mit Regen zu kämpfen, aber das soll ja dazugehören, hat man mir gesagt. Wenn du aus Niedersachsen stammst, dann empfehle ich dir das Festival mit tollen Acts auf jeden Fall. Gummistiefel nicht vergessen, sonst saufen deine Schuhe ab!

NDR2 Festival Meyer Werft Papenburg

Passend zum Festival wurde das Kreuzfahrtschiff Norwegian Escape ausgedockt.

An einem Goldenen Herbsttag Ende September fuhr ich mit meiner besten Freundin nach Oberhausen. Wir waren erst den Tag über ausgiebig shoppen und besuchten abends dann das Musical MAMMA MIA!, das leider am 02.10.15 das letzte Mal aufgeführt wurde. Schade, ich hätte es dir sofort empfohlen.

Centro Oberhausen

Eine kleine Stadt in der Stadt.

Das Centro in Oberhausen liegt mitten im Grünen, Sport- und Veranstaltungshallen liegen in der Nähe, so auch das Stage Metronom Theater. Seit Oktober wird hier Das Phantom der Oper aufgeführt. Tipps für Entdeckungstouren im „Ruhrgebiet“ hat Juli in ihrem Blog heimatPOTTential für dich parat.

Oktober – niente travelling, dafür umso mehr Arbeiten am Blog und seinem Relaunch. Viele Texte überarbeite ich derzeit noch komplett, weshalb sie teilweise auch noch nicht wieder online sind.

November – mit frisch gedruckten Visitenkarten von Anna immer unterwegs machte ich mich auf zum socialmedia travelday nach Frankfurt. Neben spannenden Vorträgen zum Thema Echtzeitkommunikation und User Generated Content im Tourismusbereich bekam ich eine kleine „Mainhattan“ Stadtführung von einem Local.

Mainhattan Frankfurt

Frankfurts Mainhattan

Meine letzte Kurzreise in diesem Jahr ging in die Slowakei und zwar in den Osten des Landes. Ende November flogen wir (mein Freund und ich) nach Košice und hatten unseren ersten Schnee der Wintersaison in der Hand. Für 2015 blieb es dann auch der einzige. Warum du unbedingt im Tatra Gebirge deinen Winterurlaub verbringen solltest erkläre ich dir auch hier in meinem Blog.

Die Kaltwasserfälle in der Nähe von Hrebienok

Der erste Schnee der Wintersaison

Dezember – keine Reise, aber sozusagen ein neuer Lebensabschnitt. Mit dem Ende des Jahres endete auch mein Job als Online Marketing Managerin eines e-Commerce Unternehmens. Mit dem neuen Jahr startet also ein neuer Job. Ich werde als Online Marketing Managerin einer Agentur, die am Design meines Blogs nicht unbeteiligt ist, tätig sein.

Das war es – mein Reisejahr 2015 mit Kurzreisen in Europa und Deutschland. Wie gefällt dir mein ganz persönlicher Reiserückblick?

Viel Neues habe ich wieder gesehen und Altes erschien im neuen Licht. Ein halbes Jahr wohnte ich 2012/2013 in Sopot an der polnischen Ostsee und das Gefühl dieses Jahr als Touri zurückzukehren war schon sehr merkwürdig! Hast du so etwas vielleicht auch schon einmal erlebt? Vieles hat sich verändert und irgendwie war das nicht mehr so ganz mein altes zu Hause. Es scheint mir, als wenn es vor allem Menschen ausmachen, wenn du dich irgendwo zu Hause fühlst.

Wie geht es weiter in 2016?

Nun noch ein kleiner Ausblick, was dich und mich hier noch erwartet.

Das neue Jahr startet erst einmal mit einem neuem Job und auch einem Umzug nach Hannover, wo ich jetzt schon immer mal wieder (vor allem am Wochenende) bereits zu finden bin. Ein paar Impressionen teile ich immer wieder auf Instagram mit dir. Schau doch einmal vorbei.

Neues Rathaus Hannover

Das Neue Rathaus in Hannover ist zurzeit mein Lieblingsmotiv

Es gibt für mich keine wirklichen Vorsätze für das neue Jahr, das Reisen steht dabei ja sowieso im Vordergrund, sonst gäbe es Anna immer unterwegs nicht. Ich werde weiterhin am Blog arbeiten, mehr schreiben und dir mehr Praxistipps zum Thema Kurzreisen geben.

Aber ich wäre keine Reisebloggerin, wenn ich nicht schon Reisepläne für das neue Jahr hätte. Es ist Zeit für mich auch mein altes zu Hause Los Angeles wieder zu besuchen. Wenn ich sage es ist Zeit, dann meine ich damit, dass meine Sehnsucht so groß ist, dass ich mir nur durch einen weiteren Besuch besser fühlen kann. Viele Gefühle kann man unterdrücken, dieses Fernweh schlummert nun seit meiner Rückkehr im Sommer 2012 in mir.

In LA habe ich vier wundervolle Monate verbracht und vermisse die gute Laune, die Sonne, das warme Wetter und den Pazifik so stark, dass ich fleißig für einen Cali Trip spare. Ich möchte von San Francisco nach San Diego mit dem Auto den Highway 1 entlang fahren, natürlich hier und da einmal stoppen und auch einige Zeit in LA verbringen. Ich plane sehr wahrscheinlich eine zweiwöchentliche Tour.

Manhattan Beach

Zurück zur Golden Coast

Neben diesem etwas längeren Trip nach Übersee möchte ich Südeuropa ein wenig mehr kennenlernen und endlich Barcelona erkunden. Über Tipps von dir wäre ich super dankbar. 😉

Ansonsten sollte ich endlich mal damit beginnen meine ganz eigene Bucket List aufzustellen. Ich habe sooo viel im Kopf und sollte das dringend einmal ordnen. Vielleicht bringen auch dich meine Reiseideen ein wenig weiter?!

Zuguterletzt möchte ich mich jetzt einfach nur noch bei dir bedanken und zwar für deine Zeit und deinen Support. Toll, dass du regelmäßig hier vorbeischaust und wenn du heute das erste Mal auf meinem Blog gelandet bist, dann komm doch wieder. Bei Anna immer unterwegs geht es um Praxistipps zum Thema Kurz- und Wochenendtrips und das für jeden, der berufstätig ist und nur eine begrenzte Zahl von Urlaubstagen im Jahr hat.

Auf ein wunderbares Jahr 2016 für dich und mich,

deine Anna

Weitere Beiträge

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Der tief dunkle Pazifik begleitet unseren Weg. Wilde, schroffe Küstenstrecken wechseln sich mit unberührten, ja fast sanften Stränden ab. Wir haben das Gefühl, dass der Ozean niemals endet, als wir den Highway 1 von San Franciso Richtung Monterrey befahren. In den...

Meine Reisehighlights 2019 – Beitrag zur Blogparade

Meine Reisehighlights 2019 – Beitrag zur Blogparade

Ein Jahr lang gab es hier keine neuen Beiträge. Es mangelte nicht am Stoff, denn Themen und Geschichten für etliche Blogbeiträge habe ich genug auf Lager, aber aufgrund meines Jobs war irgendwie die Luft raus. Manchmal braucht es eine Blogpause, ich habe sie...

Los Angeles ohne Auto erkunden

Los Angeles ohne Auto erkunden

Viele, die Los Angeles als Touristen besucht haben, würden wahrscheinlich sagen, dass man ohne Auto in der Stadt nicht zurecht kommt. Auch viele Bewohner würden dies bestätigen. Aber mit Geduld und ein wenig Planung ist es definitiv möglich Los Angeles ohne Auto zu...

2Kommentare

2 Kommentare

    • Anna

      Hallo Claus,
      ganz lieben Dank. 🙂
      Viele Grüße

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Meine Fotoparade erstes Halbjahr 2016 - Anna | Immer unterwegs - […] du vielleicht schon einmal in anderen Blogbeiträgen gelesen haben dürftest, bin ich im Frühjahr nach Hannover gezogen. Es war…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter