Gastbeitrag: das passende Reisegepäck auswählen

14. Dezember 2017

von Anna

Kommentare

Ich bin viel unterwegs, oftmals nur kurz und meist auf unterschiedlichem Wege. Mal statte ich Freunden oder der Familie einen Besuch mit dem Auto ab, reise mit der Bahn zu Veranstaltungen oder fliege in den Urlaub. Nicht immer ist da das gleiche Gepäckstück sinnvoll. Deswegen habe ich mir Lennart für einen Gastbeitrag ins Boot geholt. Er kennt sich bei den verschiedenen Gepäckstücken bestens aus und hat ein paar Tipps für dich parat, was die verschiedenen Reiseformen und die passende Gepäckauswahl angeht.


Das richtige Gepäck für die Reise ist unerlässlich, wenn es darum geht, sie so reibungslos wie möglich
zu gestalten.

Dabei ist es egal, ob du auf einer Geschäftsreise nur zwei Nächte in einem Hotel übernachtest, mit Kind und Kegel einen Roadtrip durch Kanada wagst oder für mehrere Monate in aller Seelenruhe durch Südostasien wanderst, um dein inneres Gleichgewicht wiederzufinden – Wenn du passende Gepäckstücke mitnimmst, sparst du Zeit und Nerven.

Ich zeige dir, welches Gepäckstück sich für unterschiedliche Reisen empfiehlt.

Das passende Reisegepäck für Städtereisen

Städtereisen sind eine feine Sache, um spannende Orte mit viel Action und einigen touristischen Highlights zu entdecken. Bei Städtereisen steht beinahe immer eine Portion Sightseeing auf dem Programm und eine Portion der lokalen Köstlichkeiten auf dem Teller. Insgesamt schärfen Ausflüge in andere Städte die eigene Allgemeinbildung und sind eine willkommene Abwechslung zum Alltag zu Hause.

Reisegepäck für Städtereisen

©Anna Hübner

Klassische Städtereisen sind zeitlich stark begrenzt, da man in den meisten Fällen binnen 3 bis 7 Tagen die wesentlichen To-Do’s erledigt hat und sich schleunigst auf den Heimweg machen sollte, bevor man vom städtischen Stress die Nase voll hat.

Je nachdem, wie weit die Stadt entfernt ist, bietet sich die Anreise mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug an. So oder so solltest du dich für ein Gepäckstück in Handgepäckgröße entscheiden, um dir nicht unnötigen Ballast aufzubürden.

Falls du mit dem Auto reist und in unmittelbarer Nähe zu deiner Unterkunft parken kannst, spielt es eine unwesentliche Rolle, ob du dich für einen Koffer, einen Rucksack oder eine Reisetasche entscheidest.

Falls du mit dem Zug oder dem Flugzeug ankommst, wirst du wahrscheinlich größere Strecken zu Fuß zwischen Flughafen, Bahnhof und Unterkunft zurücklegen müssen. Im ersten Moment klingen solche längeren Distanzen nach der idealen Wahl für einen Trolley, allerdings solltest du beachten, dass das Innenstadtpflaster und seine vielen Bordsteinkanten noch besser mit einem Rucksack überquert werden können, ohne ständig mit den Rollen zu verhaken. Eine Reisetasche bietet sich aufgrund des mühevollen Tragens nicht an.

Letztlich ist die Entscheidung zwischen Koffer und Rucksack für Städtereisen eine individuelle, die jeweils Vor- und Nachteile mit sich bringt. Wenn du mit dem Flugzeug anreist, solltest du eine Sache jedoch im Hinterkopf behalten: Mit einem Rucksack lässt sich mehr effektiven Stauraum aus den zur Verfügung stehenden Maßen des Handgepäcks holen.

Das passende Reisegepäck für den Strandurlaub

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei dieser Reise um richtigen „Urlaub“ – Dem Alltag für eine gewisse Zeit Lebewohl sagen, zur Ruhe kommen und sich tiefenentspannen, lautet die Devise. Dabei steht nicht das Kennenlernen fremder Kulturen oder der Einheimischen im Vordergrund, sondern geht es viel mehr darum, den eigenen Seelenfrieden wiederherzustellen, indem man seine Seele an einem paradiesischen Strand für ein bis zwei Wochen baumeln lässt.

Reisegepäck für den Strandurlaub

©Anna Hübner

Natürlich gibt es verschiedene Gestaltungsformen des Strandurlaubs, für die meisten Reisenden bedeutet das allerdings eine Flugreise in die Ferne, dorthin, wo die Sonne warm und das Meer klar sind.

Variante 1

Wenn du beim Strandurlaub auf Billigflüge setzt, meldest du wahrscheinlich kein Aufgabegepäckstück an und willst dir unnötige Gebühren für Zusatzgepäck sparen. Ist das der Fall, müssen wir uns zwei Punkte ansehen, um ein passendes Gepäckstück zu finden:

1. Die Dauer des Aufenthalts
2. Deine Kompetenz im Packen

Zu 1: Die Dauer deines Strandurlaubs ist der maßgebliche Faktor dafür, ob die Reise nur mit Handgepäck oder mit einem zusätzlichen Aufgabegepäckstück zu meistern ist. Ein- bis zweiwöchige Urlaube am Strand sind durchaus ausschließlich mit Handgepäck zu meistern, vorausgesetzt du…

Zu 2: …weißt, wie man Gepäck platzsparend einpackt. Grundsätzlich nimmt die Badehose, der Bikini und die Leinenhose nämlich nicht extrem viel Platz ein. Wenn du weißt, wie du Flüssigkeiten, Kleidung und Elektronik am vorteilhaftesten einpackst, nutzt du den vorhandenen Stauraum bestmöglich aus.

Falls du Nachhilfe beim Packen benötigst, Packtipps gibt es im Internet wie Sand am Meer. Genau wie auf Städtereisen: Wenn du möglichst viel Stauraum aus dem Handgepäck nutzen möchtest, solltest du auf einen speziellen Handgepäckrucksack setzen.

Reisegepäck

©Anna Hübner

Variante 2

Wenn du nicht auf Billigflüge setzt, wirst du im Normalfall ein Freigepäckstück aufgeben dürfen, in das alles nötige und auch ein wenig Unnötiges passt. Für Flugreisen gilt bei den meisten Fluggesellschaften als zulässige Gepäckgröße ein Gurtmaß von 158 bis 160 cm, das sich aus der Summe von Länge, Breite und Höhe ergibt.

Neben der Robustheit des Gepäcks bestärkt auch der einfache Transport die Wahl eines Koffers. Im Vergleich zu Reisetaschen und Rucksäcken wird dir auf ebenem Untergrund der Transport auf Rollen sehr leicht fallen. Falls du noch auf der Suche nach einem neuen Reisekoffer bist, habe ich auf meiner Seite einen Vergleich zusammengetragen, in dem ich einige beliebte Modelle genauer geprüft habe.

Von der Aufgabe am Schalter bis in den Frachtraum muss das Gepäckstück mehrere Verladeschritte und Gepäckbänder überwinden. Im Frachtraum wartet dann allerdings die eigentliche Herausforderung: Die einzelnen Gepäckstücke werden tetrisartig aufeinander gestapelt, sodass unter Umständen viel Gewicht auf dem Inhalt lastet. Aus diesem Grund sollte der Reisebegleiter robust gebaut sein und den Strapazen standhalten, denen er ausgesetzt wird. Am besten funktioniert das mit einem Koffer mit einer harten Außenschale.

Das passende Reisegepäck für die Geschäftsreise

Geschäftsreisen sind traditionellerweise von einer gewissen Formalität geprägt, die schon vom Äußeren her einen Koffer verlangt. Natürlich verwässern langsam die Grenzen, was „erlaubt“ ist und was nicht, aber noch ist der Koffer das Gepäckstück der Wahl auf Geschäftsreisen, auf denen man nach außen hin Professionalität und Zuverlässigkeit verkörpern muss.

Neben dem Aussehen des Koffers überzeugt auf Geschäftsreisen der einfache Transport mithilfe der Rollen und der einfache Zugang zu den Schalenhälften des Koffers. Sobald das Hauptfach geöffnet wird, lässt sich jeder Gegenstand mit nur wenigen Handgriffen herausnehmen, ohne, dass man sich einmal durch Berge von Kleidung wühlen muss. So bleiben wichtige Kleidungsstücke weitestgehend faltenfrei und jederzeit bereit für den Einsatz.

Wem das noch nicht genug ist, der sollte sich zusätzliche Hemdentaschen oder Packwürfel zulegen und den Kleidersack nicht zu Hause vergessen, um besonders feinen Zwirn hinreichend zu schützen.

Die Größe des Koffers und der damit verbundenen Entscheidung, ob er als Handgepäck oder Aufgabegepäck durchgeht, richtet sich nach der Länge der Reise. Generell sind mit einem Handgepäckkoffer Geschäftsreisen von bis zu 3 Tagen kein Problem, darüber hinaus wird es allerdings knapp, wenn du einige Blusen, Hemden oder Anzughosen ohne Falten mitnehmen möchtest.

Das passende Reisegepäck für die Kreuzfahrt

Reisegepäck für die Kreuzfahrt

Queen Mary 1 ©Anna Hübner

Auf Kreuzfahrten geht es wesentlich legerer zu als auf Geschäftsreisen, sodass im Grunde genommen alle Gepäckstücke funktionieren können, solange sie nicht zu groß sind. Die Kabinen an Bord sind von sich aus ziemlich klein und eng, sodass ein XXL-Koffer oder eine große Reisetasche zu viel vom restlichen Platz einnehmen würde, wenn sie nicht unter dem Bett verstaut werden können.

Einige Kreuzfahrt-Experten raten deshalb, ein Gepäckstück zu wählen, das an seiner schmalsten Seite nicht länger als 30 Zentimeter ist, um sie sicher unterhalb des Betts zu verstauen. Zusätzliche Handgepäckstücke passen hingegen in den Kleiderschrank der Kabine und nehmen somit keinen Platz weg.

Das passende Reisegepäck für das Backpacking

Für die meisten Backpacker liegt der Sinn und Zweck des Backpackings darin, die Welt, neue Kulturen und sich selbst besser kennenzulernen. Dazu bedient man sich, wie der Name bereits verrät, eines Rucksacks, um möglichst flexibel unterwegs zu sein, sodass man auch Querfeldein eine gute Figur abgibt.

Reisegepäck - Backpack

©Stephanie Kowalski

Auf Deutsch übersetzt bedeutet Backpacking so etwas wie „Rucksackreisen“, sodass die Frage nach dem passenden Gepäckstück von Vorneherein geklärt wäre.

Die Größe des Rucksacks sollte sich an den eigenen Reisegewohnheiten orientieren. Generell ergibt es allerdings Sinn, sich auf das Wesentliche zu reduzieren. Das hat zur Folge, dass man weniger vom Ziel abgelenkt wird, das man mit der Reise verfolgt und, dass die zu tragende Last abnimmt. Jedes Gramm, das man mitnimmt, will letztlich auch getragen werden.

Wenn du deine erste Backpacking-Tour planst und noch keine Erfahrungen hast, wie groß dein Rucksack sein soll, solltest du dich nach einem Modell umsehen, das rund 45 Liter Stauvolumen besitzt. Solche Rucksäcke passen normalerweise noch ins Handgepäck, sodass du es auf den Flugreisen ins Zielgebiet und vom Zielgebiet kommend, sowie auf einzelnen Flügen innerhalb des Zielgebiets mit ins Handgepäck nehmen kannst.

Fazit

Was bringt die beste Packliste der Welt, wenn es schon am passenden Gepäckstück scheitert. Mit den Tipps, die ich dir in diesem Artikel geliefert habe, bist du um einiges smarter unterwegs als der Durchschnittsreisende und einen Schritt weiter, das Maximum aus deinen Reisen herauszuholen.

Mittlerweile reise ich besonders gerne nur mit Handgepäck und verwende dazu einen Koffer mit vier Rollen oder einen Rucksack, je nachdem, wie viele Kopfsteinpflaster, Bordsteinkanten und Treppenstufen auf mich warten.


Lennart ist absoluter Reisegepäck-Profi, denn er schreibt auf Kofferfuchs.de über Gepäckstücke und Reisezubehör. Gutes Gepäck testet er nicht nur gerne, sondern nimmt es am liebsten mit auf Reisen in andere Länder, um Kulturen und Einheimische kennenzulernen.

Mit welchem Gepäckstück verreist du am liebsten? Erzähl es mir in den Kommentaren. 🙂

Weitere Beiträge

Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk)

Meine 9 Lieblingsspots in Danzig (Gdansk)

Danzig (eigentlich Gdansk) ist eine alte Handelsstadt und gehörte früher zur Hanse. Das kannst du schon an vielen Bauten rund um die Langgasse und das Krantor erkennen. Bis 1920 war der Großteil der Bevölkerung deutschsprachig. Deswegen kennen in Deutschland die...

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Der tief dunkle Pazifik begleitet unseren Weg. Wilde, schroffe Küstenstrecken wechseln sich mit unberührten, ja fast sanften Stränden ab. Wir haben das Gefühl, dass der Ozean niemals endet, als wir den Highway 1 von San Franciso Richtung Monterrey befahren. In den...

2Kommentare

2 Kommentare

  1. Claudia

    Ich hab nen Trolley, den ich auch auf den Rücken schnallen kann. Nur darum nehme ich ihn. Ansonsten bin ich Rucksackfan … allerdings hab ich auch ne Reisetasche, die ich auf bis zu 4-Nächten Autoreifen nehme. Die ist eigentlich zu klein, aber ich hab sie nunmal… Du hast so recht. Es ist schwierig mit dem richtigen Gepäck!

    Antworten
    • Anna

      Hi Claudia,
      so einen Trolley hätte ich auch gerne. Erzähl doch mal, wo du den her hast, das würde mich echt mal interessieren! 🙂

      Liebe Grüße
      Anna

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter