Was ist eine Kurzreise?

3. Februar 2016

von Anna

Kommentare

Vor zwei Wochen habe ich meine Fans auf Facebook gefragt wie lang eigentlich eine Kurzreise ist. Dabei haben sie mir nicht nur ein Feedback über die Länge einer Kurzreise gegeben, sondern mir auch Bedingungen mitgeteilt, die diese erfüllen muss. Die Frage „wie lange kann eine Kurzreise dauern?“ führt also auch zur Antwort was eine Kurzreise ist.

Was ist eine Kurzreise?

Wie definiert man das Wort Kurzreise?

Ich hätte dir gerne zunächst eine schöne Definition einer Kurzreise aus dem Netz präsentiert. Aber die konnte ich leider nicht finden. Wenn du nach „Was ist eine Kurzreise“ oder „Was ist ein Kurzurlaub“ googelst, dann scheinen sich noch nicht viele Menschen mit dem Thema auseinander gesetzt zu haben. Die meisten Seiten, die mir angezeigt werden, sind von Reiseanbietern und auch sie erklären nicht genau, was eine Kurzreise oder ein Kurzurlaub ist. Die Aussage ist nur, dass es sich eben um eine kurze Reise handelt, bei der man schnell einmal dem Alltag entfliehen kann.

Also versuchen wir es doch einmal gemeinsam mit einer Definition über der von meinen Fans bestimmten Länge:

  • Eine Kurzreise dauert nicht länger als eine Woche.
  • Sie muss mindestens eine Übernachtung beinhalten.

Ein Tagestrip zählt also nicht zu einer Kurzreise, ebenso wenig wie eine Woche Urlaub auf Mallorca. In Bezug darauf spricht man ja von Urlaub und der wiederum bedeutet für mich Strand, Buch, Schwimmen, Essen und einfach Genießen. Ich bin ein großer Verfechter des Unterschieds zwischen Urlaub machen und Reisen.

Bei einer Kurzreise ist es also auch wichtig etwas zu unternehmen, den Ort zu entdecken und nicht nur „auf der faulen Haut“ zu liegen. An diesem Punkt möchte ich gerne eine Definition des Wortes Reise anbringen, denn die findet man zum Glück im Netz, dank Wikipedia:

„Der Begriff Reise bedeutet im Sinne der Verkehrswirtschaft die Fortbewegung von Personen über eine längere Zeit zu Fuß oder mit Verkehrsmitteln außerhalb des Warenverkehrs, um ein einzelnes Ziel zu erreichen oder mehrere Orte kennenzulernen (Rundreise)“

Natürlich möchte ich Urlaubern nicht absprechen, dass sie Mallorca, die Türkei oder Griechenland nicht erkunden möchten, aber die meisten Urlaube sind zur Erholung gedacht und eine Reise bedeutet eben „unterwegs“ zu sein.

Eine Definition einer Kurzreise wäre also folgende:

Die Kurzreise hat einen Zeitraum von einer bis sechs Übernachtungen, bei denen der Reisende sich in einem Zustand der Fortbewegung außerhalb des von ihm bekannten und gewöhnlichen Wohnbereichs befindet und diesen ihm fremden Ort erkundet.

(Jegliche weitere Verwendung dieser Definition bitte ich entsprechend  zu kennzeichnen :))

Synonyme von der Kurzreise

Was für Wörter könnte man also noch verwenden, um nicht dauernd das Wort Kurzreise zu schreiben? Ganz easy ist da natürlich Kurztrip, da verdenglishen wir einfach mal ein deutsches mit einem englischen Wort zu einer guten Alternative.

Ganz gerne werben die Reiseanbieter ja auch mit dem Wort Kurzurlaub. Aber passt das so ganz in meine obige Definition? Das Wort Urlaub stört. Aber meint man damit einen Wellnessurlaub auf Rügen, bei dem man sich nach oder vor den Anwendungen ein Fahrrad schnappt um die Gegend abzufahren, dann kann ich sehr gut damit leben.

Arten von Kurzreisen

1. Städtereise

Die Städtereise ist für mich einfach die häufigste Form einer Kurzreise. Mal schnell über Himmelfahrt oder Pfingsten nach Paris, Rom oder Istanbul, über das Wochenende nach Berlin oder noch zwei Urlaubstage ans Wochenende dranhängen und ab nach Danzig oder Tallin. Die Billigflieger Wizzair und Ryanair machen es möglich. Teilweise werden Ziele sogar zweimal am Tag angeflogen. So kann man zum Beispiel morgens früh nach London fliegen und nach drei oder vier Tagen abends spät zurückkommen. Europa ist gut vernetzt und es gibt viele weitere Airlines, die günstige Flüge anbieten um die Städte Europas zu erkunden. Die Städtereise ist für mich die klassische Form der Kurzreise und auch die häufigste Reiseart, die ich quasi selbst anwende.

Danzig als Kurzreisenziel

Ein typischer Städtetrip war letztes Jahr meine Kurzreise nach Danzig (Gdansk)

2. Wellnessreise

Ich schreibe bewusst Wellnessreise, denn hier werden Anwendungen mit einer Entdeckungstour eines fremden Ortes verbunden. So etwas habe ich auch schon gemacht. Mein Freund schenkte mir ein Wochenende im Harz in einem Wellnesshotel, aber natürlich wollte ich mir auch die nächst gelegene größere Stadt Quedlinburg ansehen. Gegen ein bisschen Wellness ist ja auch gar nichts einzuwenden. Ich kann mir gut vorstellen, dass man auch einmal den Alltagstrott von der Arbeit und der Großstadt entfliehen möchte, um sich ein bisschen Ruhe in einem einsamen Hotel auf dem Land zu gönnen. Auch das kann eine Kurzreise sein.

3. Wanderreise

Hier muss ich jetzt gerade an Hape Kerkeling und seiner Wanderung auf dem Jakobsweg denken. Aber diese dauerte weitaus länger als sieben Tage. Gerade Deutschland bietet sehr viele Wanderwege an, bei denen man Etappen laufen kann und von Ort zu Ort wandert. Wenn es also bei einem Kurztrip bleiben soll, dann wählt man eben eine kürzere Route und lässt sich sein Auto zum Endpunkt fahren oder man findet einen Rundgang, bei dem man einige Tage unterwegs ist und wieder zum Ausgangspunkt zurückkommt, ohne den gleichen Weg zu wandern. Das Wander Magazin präsentiert Deutschlands schönste Wanderwege 2016, dort findest du bestimmt eine geeignete Route für deine Wander-Kurzreise.

4. Themenpark-Familienreise

Wie gesagt eine Kurzreise muss mindestens eine Übernachtung haben. Deutschland bietet viele Themenparks mit angrenzenden Hotels oder Ferienparkanlagen. Ein toller Ort für Familien mit Kindern oder solchen Kindgebliebenen – wie mich. Einige Beispiele wären der Europapark bei Freiburg, das Phantasialand bei Köln, der Heidepark Soltau, das Legoland Berlin oder der Moviepark Bottrop. Das sind alles schöne, wenn auch teure Ziele, um mit der Familie eine Kurzreise zu machen, zum Beispiel in den Osterferien. Die Eltern verlängern das Osterwochenende mit ein oder zwei Urlaubstagen, um dann an diesen mit ihren Kindern in einen Themenpark zu fahren.  In diesem Fall entdeckt man vielleicht keinen Ort, aber eine andere Welt.

Was sagst du zu meiner Definition einer Kurzreise? Fehlt noch eine Bedingung, die ich nicht genannt habe, dann ab damit in die Kommentare.

Zum Schluss: meine Überlegungen sind natürlich rein subjektiv, dabei maße ich nicht an zu behaupten, dass es sich um eine wissenschaftliche Ausarbeitung einer Wortbedeutung handelt. Ich urteile lediglich aus eigenen Erfahrungen und versuche die Art meines Reisens zu verdeutlichen und zu erklären.

Weitere Beiträge

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Highway 1 – Roadtrip of a lifetime

Der tief dunkle Pazifik begleitet unseren Weg. Wilde, schroffe Küstenstrecken wechseln sich mit unberührten, ja fast sanften Stränden ab. Wir haben das Gefühl, dass der Ozean niemals endet, als wir den Highway 1 von San Franciso Richtung Monterrey befahren. In den...

Meine Reisehighlights 2019 – Beitrag zur Blogparade

Meine Reisehighlights 2019 – Beitrag zur Blogparade

Ein Jahr lang gab es hier keine neuen Beiträge. Es mangelte nicht am Stoff, denn Themen und Geschichten für etliche Blogbeiträge habe ich genug auf Lager, aber aufgrund meines Jobs war irgendwie die Luft raus. Manchmal braucht es eine Blogpause, ich habe sie...

Los Angeles ohne Auto erkunden

Los Angeles ohne Auto erkunden

Viele, die Los Angeles als Touristen besucht haben, würden wahrscheinlich sagen, dass man ohne Auto in der Stadt nicht zurecht kommt. Auch viele Bewohner würden dies bestätigen. Aber mit Geduld und ein wenig Planung ist es definitiv möglich Los Angeles ohne Auto zu...

2Kommentare

2 Kommentare

  1. Igor (7 Kontinente)

    Persönlich sehen ich Städtetrips ebenfalls als Kurzreisen. Und ja, auch eine Reise von 7 Tagen ist eine Kurzreise. Erst so ab 3 Wochen unterwegs würde ich von einer etwas längeren Reise und mit einem „Oho, ja schööö!“ reden.
    Ebenfalls finde ich es nicht verkehrt einfach mal Urlaub zu machen und den Ort geniessen. Hat man manchmal mehr davon, als wenn man ständig unterwegs ist, wie auf der Jagd.
    Grüsse, Igor

    Antworten
    • Anna

      Hallo Igor,
      danke für dein Feedback.:) An Urlaub machen und Entspannen ist überhaupt gar nichts auszusetzen, auch ich muss das bald mal wieder machen. Hast du Tipps für mich?
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das ist Anna immer unterwegs - Anna | Immer unterwegs - […] meine Zeit und das liebe Geld zulässt. Wegen den begrenzten Urlaubstagen, unternehme ich vor allem Kurzreisen in Deutschland oder…
  2. Mosel Kurzurlaub - an Himmeltfahrt zu den Tagen der offenen Weinkeller - […] Warum ich mich so sehr für Kurzreisen interessiere und wie ich sie für mich definiere, erfährst du in meinem…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News & Updates

Join Our Newsletter